Springe zum Inhalt

Ideenpool

Wo drückt der Schuh? Was sollte verbessert werden? Haben Sie eine gar neue Idee? Schreiben Sie mir, wenn z.B.:

  • Eine Schulklasse zu voll ist oder zu viel Unterricht ausfällt,
  • etwas ins Leben gerufen werden könnte (wie z.B. die Römerroute in Rheinhessen), etc.

Ich werde mich umgehend mit Ihrer Idee / Ihrem Problem befassen!

4 Antworten leave one →
  1. Februar 27, 2011

    Klassengrößen
    In Nieder-Olm besteht erneut die Sorge, dass die Klassengrößen für die kommenden Erstklässler um die 30 Schüler pro Klasse liegen werden. Haben Sie hierzu nähere Informationen oder auch offizielle Zahlen? Die (aktuelle) Landesregierung brüstet sich im Rahmen des Wahlkampfs mit einem tollen Bildungskonzept für Rheinland-Pfalz, wobei solche Klassengrößen dem sicherlich zuwider sprechen… Sofern die aktuellen Zahlen mit o.g. Sorge übereinstimmen, wäre es ggf. eine gute Möglichkeit für Sie, offiziell Position zu beziehen – was halten Sie davon? Vor 2 Jahren war es hier in Nieder-Olm ähnlich; die Klassengrößen für die Schulanfänger beliefen sich auf jeweils 30 Kinder. Die Initiative „Kleinere Klassen“ war damals auch hier in Nieder-Olm aktiv und wurde von Ihnen, liebe Frau Schäfer, intensiv unterstützt. Letzendlich wurde der Jahrgang 5-zügig erweitert, so dass sich letztendlich wesentlich kleinere Klassengrößen ergaben.

  2. dorotheaschaefer permalink*
    Dezember 21, 2014

    Lärmschutz
    Ihr Vorschlag bzw. Ihre Idee: Ich habe gelesen, dass Sie sich für einen Lärmschutz entlang der A60 im Bereich der Gemeinde Heidesheim einsetzen. Vielen Dank dafür. Ich selbst empfinde den dauerhaften Lärm wesentlich störender, als den Bahn- oder Fluglärm.

    Meine erste Frage ist, was man tun kann, um den Bau einer Lärmschutzwand an der A60 zu beschleunigen.

    Die zweite Frage ist, ob man mit „kleinen Lösungen“ auch schon etwas erreichen kann. Z.B. hab ich den Eindruck hauptsächlich Abrollgeräuche der Reifen zu hören und da würde evtl ein Ersatz der offenen Leitplanken durch „Betonleitplanken“ Abhilfe schaffen.

    Das Thema interessiert mich und mich würde Ihr aktueller Wissenstand ineressieren.

    Herzliche Grüße aus Heidesheim.

  3. dorotheaschaefer permalink*
    Februar 18, 2017

    Beitrag aus Bodenheim, 26. Januar 2017
    (leider ist dieser Betrag technisch bedingt verspätet online):

    Tempo 30 in Bodenheim ????? Guten Tag Frau Schäfer, in sehr vielen Strassen in Bodenheim gilt Tempo 30. Was nützt das aber, wenn nicht, oder an den falschen Stellen kontrolliert wird? So ist die Hilgestrasse wegen der vielen Märkte mittlerweile zur meistbefahrendsten Strasse Bodenheims geworden. Es gilt Tempo 30, aber gefahren wird überwiegend zwischen ca. 50 und 70! Falls am Kreisel überhaupt abgebremst wird – es kommt nicht selten vor, dass Fahrzeuge mit quietschenden Reifen aus der Rheinallee in die Hilgestrasse einbiegen, dort bis zur Drehzahlgrenze die Gänge hochdrehen und an Radfahrern und Kindern vorbei jagen – brettern einige auch aus der Seurreallee direkt mitten über den Kreisel, statt darum herum! Natürlich wird auch ständig die Vorfahrt im Kreisel missachtet und dabei gehupt….. Am Anfang der Hilgestrasse gehen morgens viele Fussgänger Richtung Bahnhof, später laufen Kindergruppen von den beiden je rund 300-600 Meter entfernten Kindergärten da entlang, das hält aber die Autofahrer nicht dazu an, sich auch nur annähernd an Tempo 30 zu halten! Ich war persönlich Zeuge von 4 Zusammenstössen in der Hilgestrasse in den letzten zwei Jahren (dreimal direkt nachdem es passiert war, einmal befand ich mich im Auto dahinter), zum Glück gab es dabei keine Personenschäden, aber muss erst ein Kind getötet werden, bevor die zuständige Abteilung für Verkehrssicherheit endlich handelt? Einmal (!!) wurde auf mein Drängen kurz hinter dem Kreisel überprüft, nach meiner Kenntnis wurden innerhalb von rund 1,5 Stunden „überproportional viele überproportional schnell“ „erwischt“, aber trotzdem wird statt an dieser Stelle, lieber regelmässig an der Einfahrt zum Rewe-Markt geprüft, wo sowieso jeder zweite einbiegt und deshalb langsam fährt. Ein anderes Mal stand das Messfahrzeug direkt an der Kreuzung Seurreallee / Auf der Harle, es wurde dadurch so eng, dass die zu prüfenden Fahrzeuge anhalten mussten, um den Gegenverkehr abzuwarten und die eventuell von rechts kommenden Fahrzeuge sehen zu können…. Ich kann Ihnen gerne ein Bild von dieser absolut gefährlichen und unsinnigen Situation zukommen lassen! Ebenso musste ich heute wieder mehrfach gefährliche Situationen am Anfang der Hilgestrasse (seit ca 6 Monaten Baustelle mit Verengung der Fahrbahn) ansehen, wo Radfahrer beim Überholen dort geparkter Baufahrzeuge von Autos mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit ihrerseits überholt wurden! Bitte setzen Sie sich dafür ein, dass Messungen da durchgeführt werden, wo sie Sinn machen!!! Die bisher getätigten Aussagen der Verantwortlichen, man könne nicht beurteilen, ob die Fahrzeuge dort 30 fahren, das Messfahrzeug könne dort nicht geparkt werden etc, sind angesichts der einmal erfolgreich durchgeführten Messung als dumme Ausrede einzustufen! Gruss und Danke vorab! PS: Vor einem Jahr galt wegen einer Strassenbaumassnahme mehrere Monate eine Einbahnstrassenregelung, jedoch hat sich ca. jedes fünfte Fahrzeug nicht daran gehalten, es sind sogar einige dann gegen die Fahrtrichtung über die Fussgängerwege hinter den in den Parktaschen geparkten Fahrzeugen gefahren und haben dabei ausparkende Fahrzeuge und Fussgänger gefährdet! Eine Kontrolle fand meines Wissens in den ganzen Monaten nicht statt, auf jeden Fall gab es keine Besserung….

    –> Antwort folgt.

  4. dorotheaschaefer permalink*
    August 3, 2017

    Die Geburtstation im Binger Krankenhaus schließt. Wir suchen einen Nachfolger. Und wir denken, dass eine lange Wegstrecke bei Gebärdenden zu Kompilaktionen führen kann. Bitte helfen Sie uns einen Nachfolger zu finden.

Kommentiere diesen Artikel

Hinweis: Sie können XHTML in ihren Kommentaren verwenden. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlich.

Abonniere diese Kommentare als RSS feed